Was für eine Freude ... am 8. Mai 2016 wurde meine Stiefenkelin Nora geboren. Ich hatte die Ehre, im Kreißsaal die ganze Zeit als Vertrauensperson dabei sein zu dürfen und habe meine sooo tapfere Stieftochter Martje und ihren Freund Sven nach besten Kräften unterstützt. Diesen Moment, als Noras Gesicht erschien werde ich mein Leben lang nicht mehr vergessen - das ist schon etwas ganz Besonderes. Wir waren alle zu Tränen gerührt. Auf dem Foto seht ihr mich als frischgebackene "Bonus-Oma" mit dem wenige Tage alten Baby.

 

  Stiefoma

Das nenne ich einen würdigen Nachfolger ;-) : Für das Jahr 2014 wurde der Buxtehuder Bulle am 4. Dezember 2015 an den Bestsellerautor David Safier für seinen ernsten Roman "28 Tage lang" verliehen.

  • Safier_Bulle3© Daniela Ponath Fotografie

Die Stadtbibliothek Buxtehude hat mich eingeladen, bei der Preisverleihung als Gast dabei zu sein, was ich nur zu gern annahm. So hatte ich die Gelegenheit, das, was ich vor einem Jahr sozusagen wie in einem Rausch selbst erlebt habe, jetzt noch mal aus der Sicht des Publikums auf mich wirken zu lassen. Der Buxtehuder Bulle ist natürlich kein Wanderpokal, sondern jeder, der ihn gewinnt, darf seinen behalten.Man kann ihn aber nur einmal im Leben bekommen.

  • Safier_Bulle1Foto: privat
Jetzt in Buxtehude durfte ich den sympathischen und sehr souverän wirkenden David persönlich kennenlernen, was mich sehr gefreut hat. Bei seiner feierlichen Preisverleihung auf der Halepaghen-Bühne in Buxtehude konnte ich immer noch nicht recht glauben, dass mir das alles auch selbst schon zuteil geworden ist.
 

 

 

 

Am Donnerstag, den 19.11.2015 habe ich in der Grundschule am Birkenhain in Berlin-Spandau aus meiner Kinderbuchreihe "Strixi" vorgelesen. Es fanden drei Lesungen à 45 Minuten in den 3. Klassen statt.

Wer mich ebenfalls für eine Lesung (oder mehrere) aus "Strixi" oder anderen Büchern buchen möchte, kann dies gern über das Kontaktformular hier auf der Webseite tun. Ich freue mich!

Lesungsset Strixi

 

Die Frankfurter Buchmesse ist vorbei und ich bin wieder zu Hause. Nun heißt es wieder arbeiten und neue Pläne verwirklichen. Im Moment sitze ich am dritten Strixi-Band und strebe an, bis Mitte November fertig zu sein, damit Luzie Göpfert auch genug Zeit zum Illustrieren hat, bevor das Buch gedruckt wird. Im Moment sind ja gerade Herbstferien, so habe ich etwas mehr Zeit dafür als sonst. Ich werde auch ein paar freie Tage genießen.

  • GoodTimes_BandfotoGood Times

Habe ich euch schon von meiner Band erzählt, in der ich den E-Bass spiele? "Good Times" existieren seit Oktober 2013. Ellen, Jürgen, Thommy, Lam, Det und ich sind eine reine Hobbyband und covern in unserer Freizeit unsere Lieblingssongs aus den Sixties bis heute (naja, eher bis Nineties ;-). Geprobt wird in der Regel einmal pro Woche, manchmal ist es aber auch schwer, alle sechs Musiker terminlich unter einen Hut zu bekommen, wenn Schichtdienste, Urlaub, Krankheit, Lesungen usw. dem entgegenstehen. Ab und zu haben wir auch Auftritte in Berlin oder dem nahen Umland auf privaten Feiern, Straßenfesten oder in kleinen Kneipen. Gestern haben wir mal ein paar Bandfotos gemacht und das Gelungenste seht ihr hier. Man sieht, dass wir zusammen Spaß haben, nicht wahr?

 

 

 

 

Lio Hand

Habt ihr auch schon einmal erlebt, dass euch ein Haustier gestorben ist ...? Dann wisst ihr genau, wie sich das anfühlt und könnt sicher verstehen, wie traurig es mich macht, dass unser Kater Lio vor wenigen Tagen ganz plötzlich verstorben ist. Er war erst vier Jahre jung und vorher hat es keinerlei Anzeichen gegeben, er brach einfach zusammen und war innerhalb weniger Sekunden tot.